· 

Zum Ruhestand

Diese aufwändige Wasserfallkarte (in DIN A5, mit aufklappbarem, dickem Hotelgutschein, der mit einem Magneten an der Innenwand der Karte befestigt ist), fiel mir so schwer zu machen! Warum? Weil es das Abschiedsgeschenk der Direktorenkollegen meines Chefs und Lieblingsmenschen, Alwin, war, der sich in den sicherlich wohlverdienten, aber für mich viel zu frühen Rentenbeginn verabschiedete. Wir waren ein Dreamateam, lieber Alwin, und Du wirst mir so sehr fehlen in den nächsten 8 Jahren, die ich noch bis zur Rente habe :-(

Geschenkt bekam er ein Wochenende in seinem Lieblingshotel Greil in Sölln, Österreich. Verwendet habe ich von deren Hausprospekt die kleinen Bildchen, die ich auf die richtige Größe für den Wasserfall zurecht schnitt. Die Karte kam sehr gut an, was die vier Stunden Arbeit, die ich in die Kreation steckte, wett machte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0